Rehabilitations-Nachsorge

IRENA bedeutet intensivierte Rehabilitationsnachsorge.
Das Ortho-Mobile ist zugelassen für alle Nachsorgeprogramme der Kostenträger.

  • Intensivierte Reha-Nachsorge (IRENA) in Hattingen und in Bochum. Für Versicherte der DRV Bund, DRV Rheinland, Knappschaft-Bahn-See.

Das Nachsorgeprogramme sind Ausdruck eines weiterführenden Konzepts der Rentenversicherungsträger mit dem Ziel einer Sicherung des Reha-Erfolges und der Festigung der bereits erreichten Reha-Ergebnisse.

Zielgruppe der Nachsorgeprogramme

Die Programme kommen für im Erwerbsleben stehende Versicherte möglichst im direkten Anschluss an die stationäre oder ambulante Rehabilitation in Frage.

Wenn eine Teilnahme am IRENA Programm durch die Rehabilitationsklinik empfohlen wurde, können Sie diese in einer von der DRV hierfür zugelassenen Klinik durchführen. Das Ortho-Mobile verfügt über die notwendige Zulassungen in Hattingen und Bochum.

Fragen über die Nachsorgeprogramme im Ortho-Mobile

Das IRENA- Programm findet ausschließlich in Gruppenform statt. Von der empfehlenden Rehabilitationseinrichtung werden die therapeutischen Leistungen individuell und variabel als Leistungspaket zusammengestellt. Angeboten werden Elemente aus der medizinischen Trainingstherapie, dem Entspannungstraining und der Ernährungsberatung. Das Ortho-Mobile bietet zusätzliche die Möglichkeit an Wassergymnastik in der Gruppe teilzunehmen.

Im IRENA Programm wird neben praktischen Trainingselementen theoretisches Wissen aus den Bereichen Ernährung, Entspannung und Selbstmanagement entwickelt. Dies erfolgt in Gruppenform oder mittels einer App zu den Tageszeiten, wo es Ihnen am besten passt.

  • bis zu 24 wöchentliche Behandlungstermine (bei Neurologie bis zu 36 Einheiten)
  • in der Gruppe mit maximal 10 Teilnehmern
  • ein Behandlungstermin dauert 90 Minuten
  • zusätzlich findet ein ärztliches Aufnahme- und Abschlussgespräch statt
  • die Gruppentermine können – in Abhängigkeit von der Indikation – auch intervallartig erbracht werden (z. B. bei Kardiologie 3-stündige Nachsorgetermine an jeweils mehreren Tagen)
  • eine Verlängerung von IRENA ist ausgeschlossen

Die Kosten für die Rehabilitationsnachsorge werden von den entsprechenden Leistungsträgern übernommen. Es muss keine Zuzahlung geleistet werden. Für Patienten aus dem IRENA-Programm werden Fahrtkosten pauschal mit 5,00 EUR pro Behandlungstag durch die Rentenversicherung erstattet. Die Auszahlung erfolgt im Ortho-Mobile am Ende der IRENA-Nachsorge per Überweisung.