Ambulante orthopädische Reha - schnell fit für die Arbeit und Zuhause

Sie haben im Ortho-Mobile die Möglichkeit, eine wohnortnahe, eventuell berufsbegleitende, ambulante Rehabilitationsmaßnahme durchzuführen. Unser Team ist spezialisiert auf die orthopädische, traumatologische Rehabilitation. Die tägliche Behandlungsdauer beträgt 4-6 Stunden. Das Ortho-Mobile bietet unter fachkundiger Anleitung von Rehamedizinern, Sozialarbeitern, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Psychotherapeuten, Diplomsportlehrern, Masseuren und Ernährungsberatern ein speziell auf den Patienten abgestimmtes ganzheitliches Therapieprogramm an.

Das Ortho-Mobile ist eine ambulante Rehabilitationsklinik die 1994 als erstes Zentrum dieser Art in Westfalen gegründet wurde. Seit über 25 Jahren entwickelt sich das Ortho-Mobile stetig weiter und bieten ein interdisziplinäres Leistungsspektrum an.

Beratung und Information zur ambulanten Rehabilitation

Die Reha-Berater des Ortho-Mobile beraten Sie individuell und ordnen Ihre Problemstellung über das Internetportal.

www.reha-jetzt.de ein. Über elf kurze Fragen zu ihrem Wohlbefinden, den Alltag und ihr Berufsleben wird schnell ermittelt, ob eine Reha- Maßnahme überhaupt für Sie infrage kommt und nach Antragstellung auch genehmigt werden kann. Eine Alternative ist auch an einer Präventionsmaßnahme durch die Deutsche Rentenversicherung teilzunehmen.

Bei weiteren Fragen melden Sie sich unter info@ortho-mobile.de oder telefonisch unter 02324/6833317 bei dem Reha-Berater.

Vorteile nach einer ambulanten Rehabilitation

Wir bieten 15 Tage individuelle Therapie für ihre Leistungsfähigkeit. Nachmittags sind Sie wieder zu Hause. Die Fahrtkosten werden in der Regel übernommen, bei Bedarf fahren wir Sie zur
Reha-Maßnahme hin und zurück. Das Ortho-Mobile ist auf alle Kostenträger zugelassen. Die Kosten für die Rehabilitationsmaßnahme werden übernommen durch:

 

Rentenversicherung

Gesetzliche und private Krankenkasse

Berufsgenossenschaft

Fragen zur ambulanten orthopädischen Rehabilitation

  • Bei Wirbelsäulensyndrom mit erheblicher Symptomatik, zum Beispiel Bandscheiben Vorfällen,
  • Bei Skoliose
  • Nach Operationen am Skelett
  • Nach prothetischem Gelenkersatz an Hüfte, Knie oder Schulter
  • Bei dauerhaften Schmerzzuständen bei denen Krankengymnastik nicht ausreicht
  • Bei Gelenkserkrankungen, operativ oder konservativ versorgt zum Beispiel nach Knieverletzungen oder schweren Schultergelenksverletzungen
  • Bei rheumatischen Gelenkerkrankungen
  • Nach Amputationen von Gliedmaßen

Wir bieten 15-20 Tage individuelle Therapie für ihre Leistungsfähigkeit. Nachmittags sind Sie wieder zu Hause. Die Fahrtkosten werden in der Regel übernommen, bei Bedarf fahren wir Sie zur Reha-Maßnahme hin und zurück. Die Kosten werden durch die Kostenträger übernommen:

  • Rentenversicherung,
  • gesetzliche und private Krankenkasse,
  • Berufsgenossenschaft

Die ambulante Rehabilitation ermöglicht es, soziale Aktivitäten und Hobbys auch während der Reha Maßnahme im vertrauten Umfeld durchzuführen. Idealer Weise können Sie den Kontakt zum Ortho-Mobile schon vor der Reha herstellen. Sie können einen direkten Übergang in ein individuelles wohnortnahes Nachsorgeprogramm erreichen. In häuslicher Nähe muss das familiäre und berufliche Umfeld während der Reha Maßnahme nicht verlassen werden.

  • Ärztliches Aufnahmegespräch mit Untersuchung und Festlegung der Ziele
  • Erstellung eines individuellen Therapieplans
  • Krankengymnastik im Wasser oder an Land
  • Manuelle Therapie, Lymphdrainage oder andere Massageformen
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Ergotherapie und Hilfsmittel Beratung
  • Rückenschule oder Gangschule
  • Physikalische Anwendungen wie Wärme- oder Elektrotherapie
  • Diagnosespezifische Gruppentherapie
  • Entspannungstraining
  • Stressbewältigung
  • Ernährungsberatung
  • Sozialberatung zu Fragen der beruflichen Wiedereingliederung sowie häuslicher und finanzielle Versorgung
  • Umfassende Informationsschulung zum gesunden Leben

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

02324/6833317